Version française Deutsch version English version
SIERM

Wassergüte

Das Rhein-Maas-Einzugsgebiet verfügt über umfangreiche Grundwasserressourcen. In dem Auengrundwasserkörper im Elsass, mit 1,3 Milliarden m3 einer der größten in Westeuropa, oder dem Grundwasserkörper der Sandsteinvogesen hat das Einzugsgebiet zwei strategisch besonders wertvolle Ressourcen.


Neben der Gesundheitsüberwachung an den Trinkwasserentnahmestellen wird das Grundwasser seit 1999 regelmäßig überwacht. Damals wurde das Réseau de Bassin Eaux Souterraines (Einzugsgebietsnetzwerk Grundwasser) mit 185 Punkten eingerichtet. *
Im Jahr 2007 fand eine Weiterentwicklung statt: Ein Überwachungsprogramm über sechs Jahre wurde integriert, in dessen Rahmen über 190 Punkte einen genauen Überblick über die Entwicklung der Grundwassergüte geben.
Diese Überwachung wird 2008 durch ein spezifisches Überwachungsprogramm für die Grundwasserkörper ergänzt werden, die den guten Zustand trotz aller Schutzmaßnahmen bis 2015 wahrscheinlich nicht erreichen. Alle Daten sind über die ADES-Datenbank zugänglich.

Les référentiels & outils
Les données de la qualité de l’eau du bassin Rhin-Meuse : des données étroitement contrôlées
Les données relatives à la qualité des eaux sont issues des résultats d’analyses réalisées sur les (...)
En savoir plus...
dictionnaires et référentiels sandre
Le Service d’Administration Nationale des Données et Référentiels sur l’Eau (Sandre) élabore le langage commun (...)
En savoir plus...
Les dispositifs de collecte de données
DISCEAU
La base DISCEAU Rhin-Meuse recense les dispositifs de collecte des données sur l’eau du (...)
En savoir plus...
logo du SIE EAU RHIN-MEUSE
EFFECTUEZ VOTRE RECHERCHE PAR
Attention ce site est optimisé pour les navigateurs
Internet Exporer 7, FireFox 3.0 et versions ultérieures.
Über das SIE Rhin-Meuse Kontakt Zeitplan der Aktualisierung Nutzungsbedingungen/Rechtlicher Hinweis